Die Senioren brauchen auch eine Chance!

Der WInter in Ungarn ist hart…. sehr hart für die Hunde, die bei hohen Minustemperaturen keine beheizbare Unterkunft haben!
Bitte vergessen Sie die Senioren in Ungarn nicht:

Brutus:

Hier geht es zur Beschreibung von Brutus!

Bella:

HIER geht es zur Beschreibung von Bella


Auch die junge Shana und Szuri suchen noch ein Zuhause!

Hier geht es zur Beschreibung von Shana


Hier geht es zur Beschreibung von Szuri


 

Ein neues Leben für Teri, Szilvi und Szalka

teri

Teri

szalka

Szalka

szilvi

Szilvi

Diese drei süßen ungarischen Fellnasen haben es geschafft und sitzen auf gepackten Köfferchen, um am Sonntag in ihr neues Zuhause einzuziehen. Szilvi und Teri ziehen zusammen in ihr neues Zuhause ein. Wir freuen uns sehr für diese drei kleinen Puszta-Nasen!


 

Vier kranke Kitten aufgenommen

An einem Hof in der VG Daaden haben sich etliche Katzen angesiedelt/vermehrt. Für drei zutrauliche Katzendamen, die permanent Babys bekamen, haben wir die Kastration übernommen. Die anderen werden geschickt als Herrenlos bezeichnet, aber es fehlen uns die finanziellen Mittel, um dort dem Elend Herr zu werden.
Offensichtlich, sieht weder die VG Daaden, noch die Ortsbürgermeisterin einen Handlungsbedarf. Als wir vor Ort waren, fielen uns sofort diese kranken Kitten auf, die wir natürlich nicht dort gelassen haben. Zwei der Kleinen konnten die Äuglein nicht öffnen, da sie arg verklebt waren.
Wieder einmal ein Beispiel, unfassbarer Ignoranz!!!

kitten2 kitten4 kitten

 

 


 

Jupp wurde zum Notfall

Jupp suchte ein dauerhaftes Zuhause. Einst kam er aus Spanien und fand ein Zuhause bei einem älteren Herren. Als dieser verstarb, wollten ihn die Angehörigen ins Tierheim geben. Aber er schlich sich durch seinen Charme in das Herz seiner vorübergehenden Halterin, die ihn vor dem Tierheim bewahrte. Doch bald wurde er von den vorhandenen Katzen malträtiert und der arme Kerli wusste nicht einmal, wie man sich wehrt.
Damit Jupp nicht so sehr unter Stress gerät, wurden wir um Hilfe gebeten und selbstverständlich suchten wir nun für ihn ein passendes Zuhause.
Nach etwa 2 Wochen erhielten wir die dringende Mitteilung, dass Jupp langsam aber sicher zum richtigen Notfell wurde. Mittlerweile entwickelte er Angst vor den Katzen und traute sich nicht mehr ins Haus. Ein weiterer Aufruf mit Schilderung seiner Lage wurde im richtigen Moment von den richtigen Menschen gelesen und so zog Jupp nur 2 Tage danach beieinen neuen Menschen ein.

Tierschutz und Tierhilfe im Kreis Altenkirchen/Westerwald