16 jähriger Kater zurückgelassen

Es verschlägt uns immer wieder die Sprache, wie kaltherzig Tierhalter sein können. In der vergangenen Woche haben wir einen 16jährigen Kater übernommen, für den sich weder der zuständige Tierschutzverein, noch die Ordnungsbehörde zuständig fühlte.
Wir wurden auf eine Ebayanzeige aufmerksam gemacht mit folgendem Text:

 

$_20Notfall ! Dringend !
Der Kater Jack sucht dringend ein neues Zuhause. Er wurde von einem Mieter in einer Wohnung zurück gelassen. Ein älterer Nachbar hat ihn vorübergehend aufgenommen und gefüttert, weil er ihm leid tat. Dies hat er nur gemacht, weil der Mann, dem der Kater gehörte, versprochen hat, ihn abzuholen. Dies hat er aber nicht getan. Leider ist der ältere Herr aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, Jack noch länger zu versorgen.
Daraufhin haben wir den Tierschutzverein angerufen und gebeten, sie mögen den Kater abholen. Der Tierschutz sagte, wir sollten das Ordnungsamt benachrichtigen. Das Ordnungsamt sagte, wir sollten das Veterinäramt anrufen. Das Veterinäramt sagte, dadurch dass der Kater von Jemandem aufgenommen wurde, hat derjenige die Verantwortung übernommen und wäre kein Notfall mehr. Deshalb könnten sie sich auch nicht darum kümmern. Das hat man davon, wenn man sich aus Mitleid um ein Tier kümmert. Das finde ich ein absolutes Unding. Kein Wunder, wenn Leute Katzen einfach aussetzen, wenn sogar vom Tierschutz im Notfall keine Hilfe zu erwarten ist.

Deshalb: bitte helfen Sie, ein neues Zuhause für Jack zu finden. Er ist zwar schon 16 Jahre, aber gesund, soweit wir es beurteilen können. Er ist kastriert, stubenrein und verträgt sich mit anderen Katzen.

Wir nahmen sofort Kontakt zur Inserentin auf und nahmen Jack in unsere Pflegestelle auf, wo er bereits nach wenigen Tagen unserer Pflegemama das Herz brach…. Sehen Sie selbst: IMG-20150611-WA0005 IMG-20150614-WA0002
Wir verstehen es voll und ganz. Jack hat also sein Zuhause gefunden.